Schuljahresanfangsgottesdienst

Balance halten

So lautete das Thema des diesjährigen Schulanfangsgottesdienstes. Mit Longboards, Waveboards und Einrädern führten Schülerinnen vor, wie schwierig es ist, Balance zu halten. Viel Übung ist nötig, um im Gleichgewicht zu sein.

Für ein gelungenes Leben brauchen auch wir Balance - zwischen Anstrengung und Ruhe, Spaß in der Klasse und konzentriertem Arbeiten, zwischen Gemeinschaft und Alleinsein.

Auch im Buch Kohelet (Prediger) im dritten Kapitel ist davon die Rede - Zeit zum Weinen - Zeit zum Lachen, Zeit für Klage - Zeit für Tanz.

Vikarin Tina Scheibenberger und Religionspädagogin Jutta von Galkowski zeigten im Gottesdienst den Schülerinnen und Schülern auf, wie wichtig dieses Gleichgewicht in unserem Leben ist; auch im täglichen Umgang in der Schule.

Musikalische begleitet wurde der Gottesdienst wieder durch den Schülerchor und die Instrumentalgruppe unter Leitung von Renate Schlosser.

 

Zurück