Berufsorientierung bei gfi

Berufsorientierungsmaßnahmen für die Siebten: Jeweils eine Woche im November (7a) und eine im Januar (7b) verbrachten die Schüler im BFZ in Weißenburg. Am ersten und zweiten Tag wurde eine Potenzialanalyse erstellt. Am dritten Tag folgte eine Praxis-Ralley bei der die Schüler verschiedene Berufe durch praktische Aufgaben kennen lernen konnten. Am darauffolgenden Tagkonnten sich die Schüler für ein Projekt, entsprechend des Berufsfeldes, das sie am meisten interessierte, entscheiden. Der letzte Tag brachte Begegnungen mit Auszubildenden z. B. von der Firma Verpa und der Firma Oechsle. Eine Abschlussreflexion und ein Einstellungstest beendeten die Woche. 

Zurück